BilligflügeBilligflüge
Forgot password?

Billigflüge Vancouver

Billigflüge Vancouver

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach „Billigflügennach Vancouver“. Nach der Eingabe Ihrer gewünschten Daten erhalten Sieeine Übersicht der buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage „BilligflügeVancouver„. Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) „YVR“ für„Vancouver International Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet,dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrer Suche „Flüge Vancouver“ erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. VergleichenSie die einzelnen Tarife mit wenigen Klicks, und buchen Sie dannbequem, direkt und online Ihren Flug nach Vancouver.
Selbstverständlich können Sie hier auch kanadische Inlandsflüge buchen

-> zur Buchung

Der Flughafen Vancouver (IATA Code: YVR) – (Vancouver, Provinz BritishColumbia, Kanada)

Allgemeine Informationen & Lage

Der internationale Großflughafen Vancouver International Airport (IATACode: YVR) ist der zweitgrößte Flughafen Kanadas nach dem PearsonToronto (IATA Code: YZZ). 2009 wurden über 16 Millionen Flugpassagiereabgefertigt bei knapp unter 314.000 Flugbewegungen. Er liegt etwa 17km südlich der Innenstadt von Vancouver, die Gemeinden Burnaby, NewDelta und Westminster gehören ebenfalls zum Einzugsbereich sowie diegesamte Metropolregion Vancouver. Das Flughafengelände gehört zurGemeinde Richmond und liegt auf Sea Island im Fraser River. DerFlughafen Vancouver gilt als einer der besten Flughäfen in Nordamerikaund wurde 2010 von der renommierten britischen Consulting-FirmaSkytrax zum zweiten Mal nach 2007 mit einem 1. Preis ausgezeichnet.Der Airport wickelt Flüge landesweit, transborder mit erleichtertenFormalitäten in die USA sowie weltweit ab. Er ist Hub für Air Canada,Air Canada Jazz, Air Transat und WestJet sowie Drehkreuz für denFlugverkehr mit Asien: Vom YVR aus werden die meisten Flüge über denPazifik nach Asien abgewickelt.

Der Flughafen Vancouver hat vier Start- und Landebahnen, zwei sind ausBeton, zwei gemischt aus Asphalt und Beton (so die mit über 3,5 kmlängste). Es gibt insgesamt drei Terminals: den Domestic Terminal fürInlandflüge, den International Terminal für Flüge weltweit (mit einemAnbau für Transborder-Flüge in die USA mit erleichtertenFormalitäten). Baulich gesehen bilden diese beiden Terminals eineEinheit, während ein dritter Terminal, South Terminal genannt, ineinem abgelegenen Teil des Flughafens angelegt ist und nahezuausschließlich Regionalflüge innerhalb von British Columbia abwickeln.Hier gibt es auch öffentlich zugängliche und privat zu nutzende Start-und Landeflächen für Helikopter und Wasserflugzeuge. Der SouthTerminal ist mit einem kostenlosen Shuttle mit den übrigen Terminalsverbunden (gilt nur für Anschlussflüge und hält nicht am Heli- undWasserlandeplatz). Zugang jeweils im Ankunftsbereich desinternationalen Terminals (Level 2) und des Domestic Terminals (Level1), im South Terminal in Nähe des Gepäck-Karussells. Desweiteren hatder Flughafen einen großen, separaten Fracht-Terminal.

Architektonisch wurde das Haupt-Flughafengebäude nach umfassendenUmbauarbeiten in jüngerer Zeit als Hommage an Landschaft und Kulturvon British Columbia gestaltet, mit viel tageslichtfreundlichem Glas,blauen und grünen Farben, einem riesigen Wasserfall in derinternationalen Ankunftshalle und Skulpturen von Ureinwohner-Künstlernim gesamten, vor allem aber internationalen Flügel. Als Highlight giltdie weitläufig und luftig angelegte öffentlich zugänglicheAnkunftshalle.

Downtown Vancouver und Orte der Metropolregion wie Burnaby, Delta, NewWestminster, Richmond, Victoria und White Rock sind vom YVR aus überein gut ausgebautes Straßennetz, ausgehend vom Grant McConachie Way,zu erreichen. Eine direkte Schnellstraßenverbindung gibt es allerdingsderzeit nicht. Vor dem Haupt-Terminalgebäude stehen rund 400lizensierte gelbe Taxis bereit, ein Teil davon behindertengereichtsowie Großraumtaxis (mini-vans). Der Fahrpreis wird nach Metern undZeit berechnet, eine Vorbestellung ist nicht nötig. Alternativ bietetAerocar Service farbneutrale Mietwagen und Limousinen verschiedenerKomfort-Klassen mit Fahrer zu festen Tarifen. Die Fahrzeuge könnenrund um die Uhr über das Internet vorbestellt werden.

Die rascheste Verbindung in die Innenstadt von Vancouver ist die neueSchnellbahn-Verbindung der Canada Line, die 26 Minuten Fahrzeitbenötigt. Es ist die derzeit einzige ihrer Art auf einem kanadischenFlughafen. Die Haltestelle liegt zwischen International und DomesticTerminal, der Zugang zu Fuß und über Rolltreppe und Lift istausgeschildert. Fahrkarten gibt es am Automaten (cash oder mit Karte).Achtung: Ab 2010 müssen auf den jeweiligen Streckentarif proEinzelticket 5 CAD (knapp 4 Euro) zugezahlt werden, das entfällt nurbei Monatskarten und ähnlichen Angeboten. Sämtliche großen Hotels inVancouver bieten kostenlosen Shuttle-Service. Viele Hotels in Richmondund einige wenige in Vancouver in Flughafennähe sind einem gemeinsamenkostenlosen Shuttlebus-Service von und zum Flughafen angeschlossen. ImAnkunftsbereich der beiden Haupt-Terminals auf Level 2 sowie in derShuttle-Zone vor dem Terminalgebäude kann über Sonder-Telefone dieserTransport-Service kostenlos angefordert werden. RegelmäßigeVerbindungen mit Fernbussen nach Fahrplan gibt es in die Ferienregionvon Whistler, nach Victoria auf Vancouver Island sowie in dieGrenzregion des US-Bundesstaates Washington.

Parkplätze stehen vor dem Haupt-Terminalgebäude in verschiedenenVarianten im Freien und in mehrstöckigen Parkhäusern zur Verfügung.Möglich sind Kurz- und Langzeitparken (Achtung: keine Freiminuten!)sowie Spar-Parken und exklusives Valet-Parking mit gestaffeltenTarifen. Vor dem South Terminal gibt es ein kleineres undpreisgünstigeres Parkangebot. Die Mietwagenfirmen Avis, Budget,Dollar/Thrifty, Hertz und National/Alamo haben ihre Vertretungen imErdgeschoss des Parkhauses direkt neben dem Haupt-Terminalgebäude. Zuden Billig-Mietwagenfirmen Enterprise Rent-A-Car und Discount Car andTrack (auch für Wohnmobile) besteht vom Economy-Parkplatz aus einkostenloser Shuttle-Service (zu ordern über kostenloseService-Telefone). Aus Umweltschutzgründen ermuntert dieFlughafenleitung ankommende Passagiere, mit dem Fahrrad nach Vancouverzu fahren. Der Flughafen lies mehrere Radstrecken auf Sea Island inVerbindung mit dem Straßennetz in Richtung Downtown Vancouverausschildern und stellte Fahrradstationen zur allgemeinen Benutzungauf. Im Zug und in den meisten Fernbussen können Fahrräder mitgenommen werden.

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der Flughafen wurde 1930 als Sea Island Airport angelegt undwährend des 2. Weltkrieges als Militärflughafen ausgebaut. Nach 1945der zivilen Luftfahrt übergeben, erhielt er 1948 offiziell den NamenVancouver International Airport (YVR). Seit den 1950er Jahren wurdeder Flughafen über die Jahrzehnte nach und nach erweitert und denBedürfnissen des modernen Luftverkehrs angepasst. 1996 wurde das neueTerminalgebäude für den internationalen Flugverkehr gebaut, 2002 derältere Domestic Terminal umfassend renoviert und in Vorbereitung aufdie Olympischen Winterspiele 2010 ausgebaut und modernisiert.Eigentümer ist die regierungseigene Transport Canada, Betreiber dieVancouver International Airport Authority.

Die Einrichtungen auf dem Flughafen Vancouver entsprechen denen eineshochmodernen, technologisch und vom Service her ausgereiftenFlughafens. Die meisten Service-Einrichtungen konzentrieren sich aufdas mehrflügelige Haupt-Terminalgebäude. An acht Stellen der dreiHaupt-Terminals finden sich rund um die Uhr geöffneteGeldwechselschalter, die auch andere Dienste wie etwa Fax- undKopierservice bieten. Die Bank of Canada unterhält zudem im DomesticTerminal eine Filiale (Level 3, vor dem Security-Bereich). Im SouthTerminal gibt es keine Gelegenheit, Geldgeschäfte abzuwickeln. EinePostfiliale befindet sich auf Level 1 (vor dem Security-Bereich,integriert in den 7-Eleven-Shop). Hier können auch Sondereditionen vonBriefmarken und Sondermünzen für Sammler erstanden werden. ÖffentlicheTelefonzellen finden sich im gesamten Terminalbereich.

Das Service-Angebot konzentriert sich auf den Ankunftsbereich desDomestic Terminal (Level 1, vor dem Security-Bereich). Hier findensich eine Apotheke, eine Zahnklinik sowie eine Klinik für denallgemeinmedizinischen Bereich; eine Schnellreinigung mit Wäschereiund Ausbesserungs-Service sowie eine Reparatur-Werkstatt für Kofferund Schuhe. Diese Service-Einrichtungen können auch vom Personal vonFlughafen und Fluggesellschaften genutzt werden. Spas mit Friseur gibtes an mehreren Stellen sowohl im Domestic Terminal als auch imU.S.A.-Anbau, das gleiche gilt für Schuhputz-Stationen. Ein eigenesBusiness-Center hat der Flughafen nicht, dafür kann das direkt mit demTerminalgebäude verbundene Hotel Fairmont Vancouver Airport genutztwerden. Internetzugang und Business-Service bieten zudem diePay-in-Lounges der Kette Plaza Premium , die mit Duschen, Ruheräumen,Bar, Zeitungsstand, Fernseher und Café/Restaurant ausgestattet sind (DomesticTerminal, zwischen den Piers A und B; International Terminal GateD53). Sanitäre Anlagen, auch behindertengerechte, sowieBabywickelräume und Kinderspielbereiche finden sich in sämtlichenTerminalgebäuden. Zu erwähnen ist zudem eine überkonfessionellausgerichtete Kapelle als „Ruhe-Tankstelle“ (Standort auf Anfrage).Wer Informationen, Orientierungshilfe oder sonstige Unterstützungbraucht, kann sich jederzeit und rund um die Uhr an einen derService-Mitarbeiter an den Info-Schaltern sowie die freiwilligenHelfer in den hellgrünen Westen wenden. KostenloserWifi-Internetzugang besteht im gesamten Terminalbereich einschließlichSouth Terminal.

Shoppen wird in diesem Flughafen ganz groß geschrieben. In allen dreiFlügeln im Haupt-Terminalgebäude ist das Angebot riesig und reicht vorund hinter dem Security-Bereich von Souvenirläden und Supermärktenüber zum Teil riesige Shops für Bücher und Zeitschriften, Kosmetik,Schmuck und Mode bis zu ausgefallenen Angeboten wie ein Shop fürbelgische Pralinen und Anbieter für kanadische Outdoor-Mode undTrekking-Ausrüstung (alle drei im Domestic Terminal, vor demSecurity-Bereich, Level 3), ein Vitamin-Store (International Terminal,Level 3, Gate D70) sowie ein umfangreiches Duty Free-Angebot anEdelboutiquen und Gourmet-Shops in den nicht öffentlichen Bereichendes International Terminals und – im geringeren Umfang – imU.S.-Bereich; die Läden im öffentlichen Bereich decken mehrheitlichden täglichen Bedarf, Bücher, Zeitungen und andere Medien sowieSouveniers, Blumen, Süßigkeiten und Reisebedarf ab.

Das gastronomische Angebot reicht von Kaffee-, Saft- , Wein- undCocktailbars über gehobene und weniger gehobene Fastfood-Angebotesämtlicher Geschmacksrichtungen sowie einige wenige Restaurants undSteakhäuser. Fastfood überwiegt allerdings. Die Restaurants befindensich teilweise im öffentlich zugänglichen Bereich und stehen auchBesuchern offen, andere liegen hinter der Security-Zone direkt an denGates. Auf Level 3 im International Terminal befinden sich vor demAbflugbereich zwei japanische Restaurants mit Schnell- und gehobenerenAngeboten.

Die meisten internationalen Linienflüge auf dem VancouverInternational Airport wickelt Air Canada ab; Air Canada Jazz fliegtvon hier aus nur Ziele in Kanada und teilweise USA an, WestJestbedient Kanada, Mexiko und den Südwesten der USA. Die meisteninternationalen Charterflüge erfolgen durch Transat. Hinzu kommenzahlreiche kleinere vornehmlich kanadische Linien- undChartergesellschaften sowie zunehmend asiatische Linien.

Direkte Linienflüge nach Europa bieten u.a. Air Berlin (Düsseldorf, nursaisonal), Air Canada ( London , Paris /saisonal),KLM ( Amsterdam )und Lufthansa (Frankfurt) an. Charterflüge zu europäischen Zielenbieten u.a. Transat (u.a. Amsterdam, Frankfurt, München, Paris),Condor (Frankfurt, saisonal) und Edelweiss Air ( Zürich ,saisonal).

Weitere Flugziele in Kanada :

Alberta Calgary Toronto Kelowna Ottawa Victoria Winnipeg