BilligflügeBilligflüge
Forgot password?

Billigflüge | Flüge Darwin

Billigflüge Darwin

Aufgrund Ihrer Sucheingabe suchen Sie „Billigflüge nach Darwin“.Nach Eingabe Ihrer gewünschten Flugdaten erhalten Sie eine kompletteÜbersicht aller buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage „BilligflügeDarwin„. Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnisunbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) „DRW“ für „DarwinInternational Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrem Suchbegriff „Flüge Darwin“ erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. VergleichenSie die Flugtarife der Linienflieger mit den sogenanntenBilligfliegern mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direktund online Ihren Flug nach Darwin.

-> zur Buchung

Der Flughafen „Darwin International Airport“ (IATA Code DRW)

Allgemeine Informationen & Lage
Der bedeutendste Flughafen in der australischen Region „NorthernTerritory“, der „Darwin International Airport“ (DRW), befindet sichungefähr 13 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums von Darwin.Abseits der viel befahrenen „McMillans Road“ erstreckt er sich übereine Fläche von etwa 300 Hektar. Zum Flughafen selbst gehört lediglichein Terminal, in dem sich inländische und internationaleFluggesellschaften niedergelassen haben. Größte Airlines ist mitAbstand „Qantas“ und die stadteigene „Airnorth Airline“, einregionaler Anbieter, der entfernt gelegene Städte und Dörfermiteinander verbindet. Die zwei Landebahnen des „Darwin Airport“,werden auch von der „Royal Australian Air Force“ (RAAF) undverschiedene Helikopterunternehmen benutzt.

Geschichte des Flughafens
Der Flughafen Darwin ist einer der ältesten Flughäfen Australiens.Er wurde bereits 1919 gebaut und diente zunächst nur als reinerMilitärflughafen. Erst Mitte der 1940er-Jahre wurden auch zivileAirlines zugelassen. Dies hatte zur Folge, dass die Infrastruktur des„Darwin Airport“ rasant ausgebaut wurde und sich zum bedeutendstenFlughafen des „Northern Territory“ entwickelte. 1991 wurde das heutigeTerminalgebäude des Flughafens eröffnet.
Etwa 500.000 Fahrzeuge kommen im Jahr zum Flughafen Darwin, umReisende abzuliefern oder abzuholen. Dieses hohe Verkehrsaufkommen warkaum noch zu bewältigen, weshalb man sich entschloss, verkehren, einevöllig neue Straßenkreuzung an der „Bagot Road“ zu eröffnen und einneues, vollautomatisches Parksystem für Lang- und Kurzzeitparker nacheinem günstigen Staffeltarif zu installieren. Laut einem vor kurzemvorgestellten 20-Jahres-Plan soll die Zahl der Passagiere am FlughafenDarwin im Jahr 2025 auf rund zwei Millionen ansteigen.

Einrichtungen & Services
Das vollklimatisierte Passagierterminal des „Darwin Airport“besteht aus zwei Etagen. Im unteren Bereich befinden sich dieGepäckbänder, während im Obergeschoss Geschäfte und kleine Restaurantssowie die Abflughalle, inklusive Duty-free-Shops, untergebracht sind.Das Stadtzentrum von Darwin kann leicht über den nahe gelegenen„Stuart Highway“ erreichen – entweder mit einem Mietwagen, per Taxioder einem der in kurzen Abständen fahrenden Shuttlebusse, dieaußerhalb des Terminals zu finden sind.

Darwin

Darwin im Bundesstaat Northern Territory ist mit knapp110.000 Einwohnern die kleinste aller australischen Hauptstädte.Sowohl 1942 im Zweiten Weltkrieg durch japanische Bomben als auch 1974durch den Wirbelsturm Tracy wurde Darwin nahezu vollständig zerstört.Darauf ist zurückzuführen, dass es hier nur wenige kulturhistorischeBauwerke gibt, ein Umstand, der die multikulturell geprägteBevölkerung der als Tor nach Asien bekannten Stadt wenig zu störenscheint. Vielmehr schlägt man in Darwin aus den landschaftlichenGegebenheiten Kapital. Mindil Beach und Vestey’s Beach gelten alsTraumstrände, die jedoch während der Regenzeit wegen gefährlicherQuallen gemieden werden sollten, am Abschnitt des Nightcliff-Strandeshingegen wurde ein Netz gegen die unscheinbaren Tiere montiert. Darwinals größte Stadt Nordaustraliens bietet einen idealen Ausgangspunkt,um die Landschaft zu erkunden.

 

Mit dem Kakadu-Nationalpark, der alsschönster Australiens gilt, liegt ein Areal nur etwa 170 Kilometerentfernt, welches wegen seiner einmaligen Schönheit, seinerfaszinierenden Felsformationen und üppigen Vegetation zumWeltnaturerbe der UNESCO zählt. Zudem sind etliche rituelleHöhlenmalereien der Aborigines in den Bergen des Nationalparks zufinden. Mit der Kunst der Ureinwohner setzt sich auch die Museum andArt Gallery of Northern Territory in Darwin auseinander. Nebenzahlreichen frühzeitlichen Exponaten ist hier zudem eine Ausstellungüber den verheerenden Wirbelsturm Tracy zu besichtigen. Die meistenGäste der Stadt lassen sich das Nachtleben nicht entgehen, dann lockenzahlreiche Pubs und Bars, in denen oft Live-Musik gespielt wird,einige Discos und ein Kasino die Nachtschwärmer an.

-> zur Buchung