BilligflügeBilligflüge
Forgot password?

Billigflüge | Flüge Cairns / Queensland

Billigflüge Cairns in Queensland

Such- und Buchungs-Hinweise
Aufgrund Ihrer Sucheingabe suchen Sie „Billigflüge nach Cairns“.Nach Eingabe Ihrer gewünschten Flugdaten erhalten Sie eine kompletteÜbersicht aller buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage „BilligflügeCairns„. Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) „CNS“ für„Cairns Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlichAngebote zu Ihrem Suchbegriff „Flüge Cairns“ erhalten. Nachder Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahlunterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Siedie Flugtarife der Linienflieger mit den sogenannten Billigfliegernmit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und onlineIhren Flug nach Cairns in Queensland.

Selbstverständlich können Sie auch australische Innlandsflügebuchen.

-> zur Buchung

Der Flughafen Cairns Airport (CNS)

Beschreibung des Flughafens (Cairns, Queensland, Australien)
Der Cairns Airport ist ein internationaler Flughafen imnordöstlichen Australien im Bundesstaat Queensland. Er liegt ca. 7 kmnördlich des Innenstadtbereichs der Metropole Cairns auf dem Gebietder Vorstadt Aeroglen, zwischen der Trinity Bay am Korallenmeer imOsten und dem bergigen Naturschutzgebiet de Regenwaldes von MountWhitfield im Westen. Der Flughafen Cairns ist nicht nur wichtigesEinflugstor zu den abgelegenen Regionen des nördlichen Queensland, zumBarrier Reef und den tropischen Regenwäldern, sondern auchVerbindungs-Flughafen von der Metropolregion Cairns zu allen größerenFlughäfen Australiens. International ist er Drehkreuz nachSüdostasien, Papua-Neuguinea und dem amerikanischen Territorium Guam.Direktflüge zu weiteren Kontinenten gehen nicht ab. Der FlughafenCairns steht vom Passagieraufkommen her landesweit auf Rang 8, mitüber 3,85 Millionen abgefertigten Passagieren pro Jahr. Deraustralische Flagcarrier Quantas gehört neben Skyetrans Airlines undJet star Airways zu den Hauptnutzern.

Der Flughafen hat zwei asphaltierte Start- und Landebahnen, dieeine über 3 km, die andere nur 925 m lang. Die kleinere Start- undLandebahn liegt am Ostende des Flughafengeländes und ist zusammen miteinem Hubschrauber-Landeplatz Basisstation für den nationalenKatastrophen-Hilfsdienst und die „fliegenden Ärzte“, die mitKleinflugzeugen abgelegene Gebiete im Outback medizinisch versorgen.Es gibt jeweils ein Terminalgebäude für Inlandsflüge und fürinternationale Flüge, die 200 m voneinander entfernt und durch einenüberdachten Fußweg miteinander verbunden sind. Derzeit hat derFlughafen Cairns sechs Jet-Brücken, weitere kommen demnächst hinzu.Bis Ende 2010 sollen die umfangreichen Erweiterungsarbeiten amFlughafen, die vor allem den Domestic Terminal betreffen, fertig sein.

Über den Captain Cook Highway ist der Flughafen gut an die Innenstadtvon Cairns angebunden. Taxis stehen sowohl vor dem Domestic als auchvor dem International Terminal ausreichend zur Verfügung. Die einfacheFahrt in die Innenstadt kostet zwischen 15 und 20 Australische Dollar(ca. 10 bis 13 Euro). Fahrten zu den Beach-Orten in der Umgebung amPazifik werden nach Metern berechnet und kosten zwischen 32 und 61 AUD(ca. 21,50 und 41 Euro). Eine Fahrt zum 60 km entfernten TouristenortPort Douglas am Barrier Reef kostet als Festpreis 168 AUD (ca. 112,50Euro). Bei Großraumtaxis wird 50 Prozent Aufschlag erhoben. Limousinenmit Fahrer können im Voraus über die Yellow Pages (Gelbe Seiten) imInternet bestellt werden. Zahlreiche Hotels in Cairns bietenkostenlosen privaten Shuttle-Service mit PKWs vom Flughafen für ihreGäste an (direkt beim Anbieter erfragen). Sun Palm Express bieteteinen unkomplizierten Shuttle-Bus-Service nach Bedarf zu Hotels, indie Innenstadt, in diverse Beach-Resorts, nach Palm Cove, Port Douglasund Cape Tribulation an. Die Aufnahme erfolgt direkt vor demAnkunftsbereich der Terminalgebäude. Der Shuttle kann über einenInfo-Stand mit Direktwahl-Telefon (nicht mit Personal besetzt)erreicht werden, Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Fahrpreisesind direkt beim Anbieter zu erfragen.

Parkplätze stehen sowohl für Langzeit- als auch für Kurzzeit-Parkerausreichend zur Verfügung. Die Parkplätze sind öffentlich, werden rundum die Uhr betrieben und befinden sich im direkten Anschluss an dasTerminalgebäude. Die erst 10 Minuten Parkzeit sind frei, danngestaffelt nach Zeit, ab 3,50 AUD (2,35 Euro) für 10 bis 20 Minuten;24 Stunden-Ticket 16 AUD (10,70). Die Leihwagenfirmen Avis, Budget,Europcar, Hertz, Redspot und Thrifty sind auf dem Flughafen vertreten.Die Büros finden sich im neuen Ankunftsbereich im nördlichen Ende desDomestic Terminal sowie in der Ankunftshalle des InternationalTerminals. Der Parkbereich für Leihwagen ist am nördlichen Ende desParkplatzes am Domestic Terminal untergebracht.

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Die Geschichte des Flughafens geht zurück bis ins Jahr 1928, alsein kleiner Sandplatz in der Nähe des heutigen Airports als Flugplatzangelegt wurde. Während des 2. Weltlkriegs wurde er von der RoyalAustralian Airforce genutzt. In den folgenden Jahrzehnten wurde derAirport kontinuierlich vergrößert und ausgebaut, in den 1970er Jahrenstartete der interntionale Flugverkehr mit Linien nachPapua-Neuguinea. Seit 1990 gibt es die beiden separatenTerminalgebäude für Inland- und internationale Flüge, in der Folgezeitwurde weiter am Ausbau gearbeitet. Derzeit wird der Domestic Terminalintensiv ausgebaut, der Flugverkehr ist dadurch nicht beeinträchtigt.Betrieben wird der Flughafen Cairns von der North Queensland AirportsGroup.

Das Service-Angebot entspricht der Grundausstattung einesinternationalen Flughafens. Jeweils ein Geldautomat befindet sich imAnkunftsbereich des International Terminal und in der Abfahrtsloungedes Domestic Terminal, Geldwechselstuben sind in beiden Terminalsvorhanden. Eine Bankfiliale oder ein Postamt gibt es nicht, allerdingsin jedem der beiden Terminals einen Briefkasten. ÖffentlicheFernsprecher auch für internationale Ferngespräche sind in beidenTerminalgebäuden ausreichend vorhanden, ebenso sanitäre Anlagen,Duschen, Babywickelräume und Behindertentoiletten, sowohl vor als auchhinter dem Security-Bereich. Eine Erste Hilfe-Einrichtung fehlt, imNotfall sollte Kontakt zu einem der Service-Mitarbeiter auf demFlughafengelände aufgenommen werden. Auch ein Business-Center istnicht vorhanden, Wifi-Internetzugang gibt es nur in der nichtöffentlichen Quantas-Lounge im Abflugbereich des Domestic Terminal.

Das Angebot an Geschäften und gastronomischen Einrichtungen istüberschauber. Außer einem internationalen Zeitungsstand in derHaupthalle befinden sich derzeit sämtliche Läden hinter demSecurity-Bereich in der Abflugslounge. Im International Terminal liegtder Schwerpunkt auf australischen Produkten, von Andenken überanspruchsvollem Kunsthandwerk bis zu Mode und Surfer-Bekleidung sowieGourmet-Spezialitäten, dazu gibt es einen Juwelier, ein Geschäft fürProdukte aus Merino-Schafwolle und einen Sonnenbrillen-Shop; eingroßer Duty Free-Shop mit dem üblichen Angebot (Parfüm, Spirituosenetc.) ist ebenfalls vorhanden. Im Domestic Terminal ist das Angebotbis auf den hier fehlenden Duty Free-Shop entsprechend, nur das anaustralischen Produkten ist etwas geringer. Gastronomisch ist derinternationale Terminal in der Haupthalle mit einer Bar mit Bistroversorgt. Im Abflugsbereich finden sich eine Kaffeebar, die auchandere Getränke und Snacks anbietet, ein Burger-Stand sowie eineSnackbar mit japanischer Küche. Im Domestic Terminal gibt es imöffentlichen Bereich derzeit keine gastronomischen Angebote. ImAbflugsbereich finden sich mehrere Bars für Kaffee, Snacks undGetränke, Salate und Saft sowie ein Stand für Fastfood. Eine Pizzeriaund ein Brauereiausschank sowie ein großes Panorama-Café imöffentlichen Bereich werden demnächst eröffnet.

Der Cairns Airport ist HUB für Skytrans Airlines und QuantasLink,die auch abgelegene Regionen in Nordaustralien, Aborigines-Gebietesowie kleine Inseln im Pazifik anfliegen. Die am häufigstenangeflogenen Ziele innerhalb Australiens sind Brisbane , Sydney und Melbourne , international sind es neben Port Morseby auf PapuaNeuguinea vor allem Tokio , Singapur , Hongkong und Auckland in Neuseeland . Direktlinien zu anderen Kontinenten außer Asien werdenvon hier aus nicht unterhalten. Günstige Verbindungen nach Europabestehen über Hongkong und Singapur

-> zur Buchung