Billigflüge Winnipeg

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach „Billigflügen nach Winnipeg“. Nach der Eingabe Ihrer gewünschten Daten erhalten Sie eine Übersicht der buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage "Billigflüge Winnipeg". Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) "YWG" für „Winnipeg James Armstrong Richardson International Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrer Suche "Flüge Winnipeg" erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Sie die einzelnen Tarife mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und online Ihren Flug nach Winnipeg.
Selbstverständlich können Sie hier auch kanadische Inlandsflüge buchen.

 

-> zur Buchung

 

Der Flughafen Winnipeg (IATA Code: YWG) (Winnipeg, Provinz Manitoba, Kanada)

Allgemeine Informationen & Lage
Der Winnipeg International Airport ist der einzige internationale Flughafen in der kanadischen Prärieprovinz Manitoba. Wegen seiner zentralen Lage in einer dünn besiedelten riesigen Region ist er Drehkreuz für sämtliche Flüge aus der gesamten Provinz und angrenzenden Regionen der Nachbarprovinzen Saskatchewan, nördliches Ontario sowie der Arktis-Provinz Nunavut; auch Teile von Nord-Dakota und Minnesota gehören zum Einzugsbereich. Mit mehr als 3,3 Millionen Fluggästen pro Jahr liegt der Flughafen Winnipeg derzeit auf Rang 8 im kanadaweiten Vergleich, bei mehr als 134.000 Flugbewegungen (Stand 2009). Abgewickelt werden vorrangig Flüge innerhalb Kanadas und transborder in die USA (vereinfachte Zollabfertigung) auch durch kleinere Linien, die hier ihren Sitz haben. Im Flugverkehr nach Europa spielt der Flughafen nur eine untergeordnete Rolle. Der Airport liegt auf Prärie-Gelände etwa 20 km nördlich vom Stadtzentrum Winnipeg. Im Rahmen eines neuen, multi-modalen Konzepts wird derzeit das gesamte Flughafengelände inklusive Terminal auf einem angrenzenden Areal neu gebaut, bis zur Fertigstellung bleibt die Abwicklung des Flugverkehrs auf dem bisherigen Gelände und im alten Terminalgebäude erhalten.
 

Der Flughafen Winnipeg hat ein Terminalgebäude sowie zwei asphaltierte Start- und Landebahnen, die über 2,6 bzw. über 3,3 km lang sind; eine dritte Start- und Landebahn wurde still gelegt. Von besonders großer Bedeutung ist der Fracht-Terminal, logistisch einer der wichtigsten in der Region Kanada/USA (Winnipeg liegt genau in der Mitte von Nordamerika). Über ein gut ausgebautes Netz von Straßen, Avenues und Highways ist der Flughafen mit Downtown Winnipeg und Nachbargemeinden wie St. Andrews, Birdshill, Lockport und Stony Mountain verbunden. Lizensierte Airport-Taxis stehen vor dem Hauptausgang des Terminalbereichs ausreichend zur Verfügung. Der Einheitstarif nach Downtown Winnipeg beträgt maximal 18 CAD (rund 14 Euro); andere Strecken in die Umgebung kosten gestaffelt nach Entfernung. Mietwagen mit Fahrer sind ebenfalls im Angebot.
 

Einige Hotels in der Umgebung bieten Shuttle-Service an (Liste zum Ausdrucken auf der Website des Flughafens). Eine regelmäßige Shuttle-Verbindung nach Fahrplan bietet zudem Brandon Air Shuttle in das 200 km westlich gelegene Brandon, wo sich eine kanadische Militärbasis befindet (weinrote Vans mit Firmenaufdruck im Bussteig-Bereich). Kosten: einfache Fahrt 45 CAD (knapp unter 36 Euro), Rückfahrkarte 82 CAD (knapp 65 Euro); Schüler und Studenten sowie Rentner ab 55 Jahren zahlen 78 CAD (knapp 62 Euro) für die Rückfahrtkarte. Vorteil: auch Sperriges wie etwa eine Ski- oder Golfausrüstung und Musikinstrumente werden gegen Aufpreis transportiert. Die Tickets müssen im Internet vorbestellt werden. Die lokale öffentliche Buslinie Winnipeg Transit unterhält eine Linie in die Stadt; Fahrpreis: 2, 35 CAD (ca. 1, 85 Euro) abgezählt direkt beim Fahrer oder 2,05 CAD (ca. 1, 60 Euro) im Vorverkauf (Ticketschalter leider nicht am Airport, nur in der Innenstadt) ; Kinder und Schüler bis 21 zahlen 1, 85/1,40 CAD (ca. 1, 46 bzw. 1, 20 Euro). Die Liste mit den Standorten für den Ticket-Verkauf u.a. in Supermärkten können im Internet ausgedruckt werden. Seit 2009 befindet sich auf dem Flughafengelände der neue Bus-Bahnof von Winnipeg für Fernverbindungen innerhalb von Manitoba (auch abgelegene Gebiete), ganz Kanada und in die USA. Hauptnutzer ist neben kleineren kanadischen und US-amerikanischen Buslinien Greyhound. Tickets gibt´s an den entsprechenden Schaltern oder im Internet. Auch die Stadtlinie und Brandon Air Shuttle halten hier.
 

Parkplätze sind auf dem Flughafengelände ausreichend vorhanden, verteilt auf Parkhaus, unbedachte Parkplätze für Lang- und Kurzzeit- (Achtung: keine Freiminuten!) sowie Billig-Parkplätze und Luxus-Parken mit Valet-Service. Im Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes der Parkanlage hinter dem Bus-Terminal haben die Leihwagenfirmen Avis, Budget, Enterprise, Hertz und National ihre Niederlassungen.
 

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der erste Airport wurde in der Pionierzeit des ersten Booms der Luftfahrt 1928 als kleiner Flugplatz gebaut und wurde bald Kanadas erster internationaler Flughafen. Zunächst hieß er nach einem populären kanadischen Piloten Stevenson Field, seit den späten 1950er Jahren schlicht Winnipeg International Airport. Das derzeit noch existierende Terminalgebäude wurde 1964 errichtet und 1984 umfassend renoviert, erweitert und umgebaut. 2006 erhielt der Flughafen nach einem in den 1920er Jahren in Manitoba wirkenden Luftfahrtunternehmer seinen heutigen offiziellen Namen. Derzeit wird der YWG umfassend neu strukturiert und soll Herzstück eines riesigen multi-modalen Logistik-Zentrums und Umschlagplatzes für Güter und Passagiere in der Luft sowie auf Schiene und Straße werden. Als CentrePort Canada soll diese Anlage die logistische Schaltstelle von ganz Kanada werden. Das jetzige Terminalgebäude soll rückgebaut und durch ein Museum für Luftfahrt ersetzt werden. Nach Beendigung des Flughafenumbaus soll das Angebot an Europa-Flügen ausgeweitet werden. Besitzer des YWG ist Transport Canada, Betreiber die Winnipeg Airports Authority.
 

Der Winnipeg International Airport ist in Grundzügen mit den Service-Einrichtungen eines internationalen Großflughafens ausgestattet. An mehreren Stellen im gesamten Flughafenbereich finden sich Geldautomaten, bei Travelex (Level 2 im Hauptbereich), die auch Postdienste bieten, ist Geldwechsel möglich; in der Nähe befindet sich auch ein UPS-Store für private und geschäftliche Sendungen, der zudem eine Schnellreinigung beherbergt. Telefonzellen und kostenlose Not-Telefone sind ausreichend vorhanden. Erste Ansprechpartner bei Problemen jeder Art sind neben dem Informationsschalter in der Haupthalle die sogenannten „Goldwing Ambassadors“ oder „Silverwing Ambassadors“, freiwillige Helfer und erkennbar an ihren goldenen oder silbernen Westen mit Logo. Diese betreuen auch auf Anfrage Flugreisende mit Behinderungen. Direkte medizinische Einrichtungen gibt es nicht, dafür eine Kapelle und einen großen Kinderspielbereich (nördliches Ende von Level 2 des Terminalgebäudes), familien- und behindertenfreundliche sanitäre Anlagen und Babywickelräume. Wifi gibt es offiziell, ist aber derzeit nicht im öffentlichen Bereich frei zugänglich. Ein Business-Center mit Büroservice und freiem Internet-Zugang bietet nur die exclusive Maple Leaf Lounge von Air Canada und – neu - für jedermann mit gültigem Flugticket die Palliser Lounge (Level 2 in der Abflugslounge); hier gibt es neben PC- und Telefonanlagen incl. kostenlosem Wifi auch Presseerzeugnisse, Snacks und Getränke. Die Pay-in-Lounge kostet 15 CAD (noch keine 12 Euro) pro Nutzung, günstige Mehrfach- und Jahreskarten für Vielflieger sind im Angebot. Sonntags hat die Pay-in-Lounge geschlossen. Das gesamte Terminalgebäude ist rauchfrei.
 

Das Angebot an Shops und gastronomischen Angeboten ist auf diesem Flughafen überschaubar, die meisten Läden befinden sich in der öffentlich zugänglichen Haupthalle: Buch- und Presseladen, Andenken- und Outdoor-Laden, ein Shop für Reisebedarf; ein Juwelier, ein Sportgeschäft sowie als Besonderheit ein Käseladen mit Molkereiprodukten aus Manitoba. Hinter dem Security-Bereich gibt es lediglich einen Duty Free-Shop sowie einen kleinen Laden für Reisebedarf und Snacks. Ebenso bescheiden ist das gastronomische Angebot, das aus ein paar Fastfood-Restaurants, Kaffebars sowie einem Restaurant mit Bar und Poolbilliard im öffentlich zugänglichen Bereich besteht. Hinter dem Security-Bereich findet sich lediglich ein Delikatessen-Imbiss mit regionalen Spezialitäten (24 Stunden offen) sowie eine Bar und ein Tim Hortons-Kaffe-und-Sandwich-Laden.
 

Die mit Abstand meisten Flüge werden innerhalb Kanadas abgewickelt. Inlandsflüge vor allem zu kleinen, abgelegenen Flughäfen in Manitoba und angrenzenden Regionen führen regionale Fluggesellschaften wie Calm Air, Bearskin Airlines, Kivalliq Air und Parimeter Aviation durch. Air Canada, Air Canada Jazz und WestJet fliegen Großstädte in ganz Kanada an. Hinzu kommen mehrere Direktlinien in die USA nach Minneapolis/St. Paul, Chicago, Detroit und Denvel sowie Las Vegas. Einige wenige Linienflüge gehen in die Karibik, nach Mexiko und Florida (saisonal). Die derzeit einzige direkte Linienverbindung von Winnipeg nach Europa bietet Iceland Express (Rejkavik und London, nur saisonal). Hinzu kommen eine Handvoll Charterflüge innerhalb Manitobas und in die Feriengebiete von Mexiko und Karibik.

Weitere Flugziele in Kanada:
Alberta Calgary Toronto Quebec Montreal Vancouver Edmonton Halifax Kelowna Ottawa Victoria Winnipeg

Flüge Winnipeg

von

nach

Abflugdatum

Rückflugdatum
 Hin- und Rückflug
 Nur Hinflug

Erwachsene

Kleinkinder (0-23 Monate)

Kinder (2-11 Jahre)

Tarif

Nur mit freien Plätzen