Billigflüge Toronto

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach „Billigflügen nach Toronto“. Nach der Eingabe Ihrer gewünschten Daten erhalten Sie eine Übersicht der buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage "Billigflüge Toronto". Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) "YYZ" für „Toronto Pearson International Airport “ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrer Suche "Flüge Toronto" erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Sie die einzelnen Tarife mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und online Ihren Flug nach Totonto.
Selbstverständlich können Sie hier auch kanadische Inlandsflüge buchen.

 

-> zur Buchung

 

Der Flughafen Toronto (IATA Code: YYZ) – (Toronto, Provinz Ontario, Kanada)

Allgemeine Informationen & Lage
Der Toronto Pearson International Airport (IATA Code: YYZ) ist der bedeutendste Flughafen Kanadas vor Vancouver und Montreal. Er liegt rund 27 km nordwestlich der Innenstadt, nahe der Vorstädte Downsview, Etobicoke, Malton und Rexdale. Auch Burlington, Hamilton und Kitchener sind nicht allzu weit entfernt. Das Flughafengelände liegt auf dem Gemeindegebiet von Mississauga im Westen der Metropolregion Toronto. Laut Statistik wurden 2009 mehr als 30 Millionen Fluggäste abgefertigt und über 400.000 Flüge abgewickelt, Tendenz steigend. Der Airport ist Hub für Air Canada und zahlreiche kleinere kanadische Fluggesellschaften, besonders hoch ist die Dichte an Inlandflügen in alle großen und viele mittleren Städte in sämtlichen Provinzen Kanadas. International werden Direktflüge auf sämtliche Kontinente einschließlich Ozeanien durchgeführt.

 

Es gibt fünf Start- und Landebahnen, vier davon asphaltiert, die erste und mit 3.389 Metern längste besteht aus Asphalt und Beton. Nach mehreren Um- und Ausbauten hat der Flughafen Toronto derzeit zwei aktive Terminals, Terminal 1 und 3 (der alte Terminal 2 wurde geschlossen). Von Terminal 1 aus werden Inland- und internationale sowie Transborder-Flüge in die USA durchgeführt. Die USA-Flüge werden nach der Landung wie Inlandflüge behandelt (erleichterte Abwicklung laut Preclearance-Abkommen). Terminal 1 hat drei Piers: D und E mit insgesamt 38 Gates für Inlandflüge (domestic), F mit 23 Gates für internationale und USA-Flüge. Ein vierter Pier G ist in Planung. Hauptnutzer (nicht ausschließlich) von Terminal 1 ist die Luftfahrtallianz Star Alliance (u.a. Lufthansa, Air Canada, United Airlines). Der während der Ausbauphase des YYZ nach der Jahrtausendwende gebaute Ausweich- oder Infield-Terminal (IFT) ist derzeit nicht in Betrieb und wird häufig für Filmdreharbeiten genutzt. Auch ein kleinerer, älterer Satelliten-Terminal (East Holdroom) für Kurzstreckenflüge in die USA wurde im Juni 2010 geschlossen. Von Terminal 3 aus werden hauptsächlich Flüge der Luftfahrtallianzen SkyTeam (u.a. Air France, Alitalia) und Oneworld (u.a. American Airlines, British Airways) abgefertigt, aber auch von nicht-allianzgebundenen Fluglinien. Insgesamt hat Terminal 3 39 Gates (A1-A6, B7-B22, C24-C41). Terminal 1 und 3 sind durch eine computergesteuerte Flughafenbahn, den LINK Train, miteinander verbunden. Zusätzlich gibt es einen Fracht-Terminal.

 

Die Innenstadt von Toronto ist über die 20 km lange Stadtautobahn Gardiner Express entlang des Ontariosees mit Anschluss an Highways in verschiedene Richtungen zügig zu erreichen. Taxis und Limousinen mit Fahrer stehen vor dem Ankunftsbereich beider Terminals ausreichend zur Verfügung, Vorbestellung ist nicht nötig. Die Tarife der lizensierten Taxiunternehmen berechnen sich nach Entfernung, Zeit und den wechselnden Spritpreisen. Für Gruppen und Reisende mit viel Gepäck stehen Großraumtaxis (Vans) bereit. Die öffentliche Personenbeförderung erfolgt über zahlreiche Bus- und Shuttle-Verbindungen in das Stadtgebiet von Toronto sowie in sämtliche Richtungen Ontarios und ins nahe gelegene Detroit im US-Bundesstaat Michigan. Nähere Auskünfte an den Info-Schaltern im Erdgeschoss von Terminal 1 und im Ankunftsbereich von Terminal 3. Eine Anbindung an Das Eisenbahnnetz besteht derzeit nicht, ist aber in Planung.

 

Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung, sowohl Kurz- als auch Langzeitparken ist möglich (Achtung: keine Freiminuten!), komfortabler Valet-Service wird ebenfalls geboten. Ein neues Großraum-Parkhaus mit günstigen Tarifen ist an den LINK Train angebunden. Die Büros der Mietwagenfirmen Avis, Budget, Dollar/Thrifty, Enterprise Rent-A-Car, Hertz und National/Alamo befinden sich im 1. Stock der an die Terminals angeschlossenen Parkhäuser.

 

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der Flughafen Toronto in seiner heutigen Ausdehnung hat als Kern einen kleinen, 1937 auf ehemaligem Farmland angelegten Flughafen namens Malton Airport (nach dem gleichnamigen Dorf), das erste Terminalgebäude war ein ehemaliger Bauernhof. Im 2. Weltkrieg diente der Airport als Militärflughafen für die Commonwealth-Streitkräfte, mit steigendem Passagieraufkommen ab 1949 wurde die Flughafenanlage im Laufe der Jahrzehnte immer intensiver aus- und umgebaut. Die alten Rollfelder der ehemaligen Militärflugschule und –Teststrecken dienen heute als Rollwege zwischen Start- und Landebahnen sowie dem Vorfeld. Seit 1960 hieß der Flughafen Toronto International Airport, 1984 wurde er nach dem 14. Premierminister von Kanada in Lester P. Pearson International Airport umbenannt, durchgesetzt hat sich der heute gebräuchliche Name Toronto Pearson International Airport, im Volksmund kurz „Toronto Pearson“. Im Juni 2009 landete auf dem Airport erstmalig das derzeit größte Flugzeug der Welt, ein Airbus A380, von Emirates Airline aus Dubai. Seither verkehrt diese Linie jeden Montag, Mittwoch und Freitag. Eigentümer des Flughafens ist die regierungseigene Transport Canada, betrieben wird der YZZ von der Greater Toronto Airports Authority (GTTA).

 

Die Einrichtungen auf dem Flughafen Toronto entsprechen dem Stand eines hochmodernen Großflughafens und sind sehr Service-orientiert. Check-In-Kioske zum reibungslosen automatischen Einchecken sind vorhanden. Bankfilialen, Geldwechselautomaten und –stuben finden sich ebenso wie Münz- und Kartenfernsprecher an zahlreichen Stellen im gesamten Terminalbereich, ergänzt durch kostenlose Flughafen-Info-Telefone und kostenpflichtige Internet-Stationen. Erste-Hilfe-Stationen wurden mehrfach in beiden Terminals eingerichtet. Für die geistliche Betreuung der Reisenden haben sowohl die katholische als auch die baptistische Kirche Kanadas Ruhe- und Meditationsräume sowie Kapellen mit regelmäßigen Gottesdiensten in beiden Terminals eingerichtet, die Reisenden sämtlicher Glaubensrichtungen offen stehen. Ein besonderer, persönlicher Service kümmert sich um die Belange von Passagieren mit Behinderungen (u.a. persönliche Begleitung, Hilfe bei den Formalitäten, Bereitstellung von Rollstühlen, Behindertentoiletten, besonders ausgestattete Warte- und Ruhezonen, u.a. auch im Taxibereich); der Dienst kann über GTTA-Service-Rufnummern oder am besten direkt über die gebuchte Fluggesellschaft kontaktiert werden). Der gesamte Flughafenbereich ist barrierefrei. Zu den weiteren Service-Angeboten gehören Schutzputz- und Kofferträger-Dienste (Auskünfte an den Info-Schaltern im Ankunftsbereich), Kinderspielbereiche und Babywickelräume.

 

Der Flughafen bietet auch verschiedene Ausstellungen: Im Ankunftsbereich von Terminal 1 sind Saurierskelette aus der Region als Leihgaben des Royal Ontario Museums (ROM) zu sehen. Auch regelmäßige Kunstausstellungen werden an verschiedenen Locations in Terminal 1 organisiert.

 

Einen eigenen Business- und Konferenzbereich hat der YZZ nicht, zu diesem Zweck können die entsprechenden Einrichtungen im Sheraton Gateway Hotel (24 voll ausgestattete Konferenzräume) genutzt werden. Wifi-Internet-Zugang ist vorhanden, allerdings nicht kostenlos (Kreditkarte oder stundenweises Einwählen ohne Vertrag gegen Gebühr). Freien Wifi-Internet-Zugang für den Laptop sowie PC-Stationen und Büroservice gibt es in den Plaza Premium Lounges, die gegen Gebühr allen Reisenden ohne Ansehen von Fluggesellschaft oder Klasse offen stehen (Pay-in Lounges). Hier können auch Frühstück sowie warme und kalte Mahlzeiten eingenommen werden, dazu alkoholfreie und alkoholische Getränke in Selbstbedienung, in einigen der Lounges gibt es Duschen. Kosten: bis 11 Uhr morgens 30 kanadische Dollar (knapp 24 Euro), danach 35 CAD (knapp 28 Euro), Kinder von 4 bis 11 Jahren zahlen durchgehend 25 CAD (knapp 20 Euro), Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt. Die Preise gelten für jeweils 3 Stunden. Die Lounges gibt es an fünf Stellen in beiden Terminals: in Terminal 1 im internationalen (bei Gate 177), nationalen sowie Transborder-Bereich; in Terminal 3 im nationalen und internationalen Abflugbereich. Desweiteren gibt es gehobene Lounges für Passagiere von Star Alliance (Terminal 1), SkyTeam und Oneworld (mehrere in Terminal 3). Das Shop-Angebot sowie die gastronomischen Einrichtungen in beiden Terminals sind umfangreich und umfassen das gesamte für Großflughäfen dieser Kategorie entsprechende Spektrum einschließlich Duty Free.

 

Die meisten Inlands- und internationalen Linienflüge führt Air Canada durch, gefolgt von Air Canada Jazz (nur Inland und USA) und WestJet (nur Florida, Karibik, Mexiko und Inland); Air Transat bietet die meisten Charterflüge (national und international weltweit). Direktflüge nach Europa bieten u.a. Air Canada (u.a. Frankfurt, München), Air France (Paris), Air India (London), Air Transat (u.a. London, im Sommer u.a. Frankfurt, Hamburg, München, Wien), Alitalia (Rom), Austrian Airlines (Wien), British Airways (London), Jet Airways (Brüssel), KLM (Amsterdam) , LOT Polish Airlines (Warschau) und Lufthansa (Frankfurt, im Sommer auch Düsseldorf).
 

Weitere Flugziele in Kanada:
Alberta Calgary Toronto Quebec Montreal Vancouver Edmonton Halifax Kelowna Ottawa Victoria Winnipeg

 

-> zur Buchung


Flüge Toronto

von

nach

Abflugdatum

Rückflugdatum
 Hin- und Rückflug
 Nur Hinflug

Erwachsene

Kleinkinder (0-23 Monate)

Kinder (2-11 Jahre)

Tarif

Nur mit freien Plätzen