Aktuelle AirlineNews

 

Einige Flug Ziele in Afrika:

Kapstadt

Johannesburg
Durban

Kenia



Billigflüge Johannesburg

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach Billigflügen / Flügen nach Johannesburg in Südafrika. Nach der Eingabe des Abflughafens, Zielflughafens und der Flugdaten erhalten Sie eine Übersicht aller Fluggesellschaften zu Ihrer Suchanfrage "Flüge Johannesburg". Achten Sie bitte darauf, dass Sie für Ihr gewünschtes Flugziel unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) "JNB" für „Johannesburg International Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrem Suchbegriff "Billigflüge Johannesburg" erhalten. Nach der Eingabe Ihrer Flugdaten haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Sie die Preise der Linienfluggesellschaften mit den sogenannten Billigfluggesellschaften mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und online Ihren Flug nach Johannesburg.
 

-> zur Buchung
 

Der Flughafen „Johannesburg International Airport“ (IATA Code: JNB)

Der Flughafen „Johannesburg International Airport“, korrekt OR Tambo International Airport (IATA Code: JNB), ist derzeit der größte und belebteste der südafrikanische Flughäfen. Er gilt als wichtigstes internationales Drehkreuz im südlichen Afrika. Auch die meisten innerafrikanischen Flüge von Südafrika aus starten hier. Er liegt ungefähr 22 km östlich von Johannesburgs Innenstadt im Stadtteil Kempton Park, nahe Alberton, Brakpan und Germiston, hat 6 Terminals und 2 parallele Start- und Landebahnen, wobei die westliche mit über 4.400 m eine der längsten der Welt ist: Wegen der für Starts ungünstigen Höhenlage mit geringer Luftdichte benötigen startende Flugzeuge eine längere Strecke als auf niedriger gelegenen Flughäfen. Starten mit vollem Tank ist nicht möglich, Langstreckenflüge etwa nach New York sind nur mit Zwischenstopp zum Auftanken etwa in Dakar oder Lagos möglich. Derzeit wird der Flughafen ausgebaut, um dieses Problem zu lösen und auch größeren Flugzeugen wie der neuen Airbus-Generation einen An- und Abflug zu ermöglichen.

 

Das Angebot an Shuttle-Verbindungen in die Innenstadt von Johannesburg und nahe gelegenen Orten wie Fordsburg, Melville, Newtown, Parktown, Soweto und Yeoville ist sehr gut. Im Voraus zu buchende Hotel-Shuttles werden ergänzt durch ungebundene Shuttles von MagicBus, autorisierte Taxis und Mini-Busse für Kleingruppen. Parkplätze sowie ein mit Bus-Shuttle erreichbares Parkhaus sind vorhanden. Sämtliche großen internationalen sowie auch kleineren lokalen Mietwagen-Firmen haben in den Abfertigunshallen ihre Vertretungen.
 

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der Flughafen wurde 1952 als Jan Smuts Airport gegründet und wurde mit einer Direktverbindung nach London Heathrow rasch zum bedeutendsten Flughafen Südafrikas. 2006 wurde er nach einem bekannten südafrikanischen Politiker in OR Tambo International Airport umbenannt. Historisch interessant ist ein Airport Museum auf dem Flughafengelände, das an die Anfangsjahre des Flughafens erinnert. Bis zum Start der Fußball WM im Mai 2010 soll der JNB für größere Flugkapazitäten ausgebaut und die Einrichtungen modernisier werden. In sämtlichen Terminals befinden sich Bankfilialen und Geldautomaten von ABSA, American Express und Nedbank. Eine Hotelvermittlung durch Gauteng Tourism Authority ist ebenso vorhanden wie eine Klinik und eine große Gepäckaufbewahrung. Ca. 40 Geschäfte und Duty free-Shops sowie ein reichhaltiges gastronomisches Angebot in allen Terminals stehen dem Flughafengast ebenso zur Verfügung wie ein Business-Center und Gebetsräume für verschiedene Religionen. Der JNB ist Heimatflughafen von South African Express. Zu den hier angesiedelten internationalen Linien gehören Air France, British Airways, Cathay Pacific, Delta Airlines, El Al, Egypt Air, Emirates, Iberia, KLM, Malaysia Airlines, Quantas, Singapore Airlines, Swiss International Airlines, TAP Portugal, Turkish Airlines und Virgin Atlantic. Lufthansa unterhält eine Verbindung von Frankfurt/Main aus für Flüge nach Johannesburg.
 

Johannesburg
Johannesburg stellt heute den Dreh- und Angelpunkt des Flugverkehrs des Landes dar, entgegen der häufigen Fehlannahme ist es jedoch nicht die Landeshauptstadt.
Die Fläche der heutigen Metropole war seit jeher Siedlungsgebiet für Menschen und Vormenschen, so ist nur 25 Kilometer von der Stadtgrenze entfernt die von der UNESCO geschützte "Craddle of Humankind", die "Wiege der Menschheit" zu besichtigen. In den zwölf Dolomitenhöhlen, von denen die Sterkfontein-Höhle die wohl berühmteste ist, wurden zahlreiche archäologisch wertvolle Funde pflanzlicher und hominider Fossilien gemacht.
Über die jüngere Geschichte der Stadt informiert der Themenpark Gold Reef City. In originalgetreu errichteten Gebäuden lassen Animateure und Mitarbeiter in originalen Kostümen die Zeit des Goldrausches in Johannesburg lebendig werden. Pferdekutschen sowie eine Dampflok laden zu Rundfahrten ein, zudem wurde ein alter, 200 Meter tiefer Minenschacht zu einem Museum umgestaltet, das unter Tage die Arbeit des historischen Goldabbaus dokumentiert.
Gäste der Stadt sollten sich einen Besuch des Carlton Centre nicht entgehen lassen: In einer Höhe von 220 Metern gibt eine Aussichtsplattform in der 50. Etage ein atemberaubendes Panorama der Innenstadt von Johannesburg preis.

 

Billigflüge nach Johannesburg bequem online buchen mit dem schnellen Vergleich vieler Airlines. Geben Sei dazu einfach auf der linken Seite Ihre Reisewünsche ein. Bei Linienflügen ist es in der Regel so, dass je früher gebucht wird umso günstiger ist der Flugpreis. Falls Sie in /nach Südafrika einen Gabelflug planen, gehen Sie bitte zur Buchungsmaschine für Gabelflüge.

 

-> zur Buchung

 


 

Flüge Johannesburg

von

nach

Abflugdatum

Rückflugdatum
 Hin- und Rückflug
 Nur Hinflug

Erwachsene

Kleinkinder (0-23 Monate)

Kinder (2-11 Jahre)

Tarif

Nur mit freien Plätzen