Billigflüge Halifax

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach „Billigflügen nach Halifax“. Nach der Eingabe Ihrer gewünschten Daten erhalten Sie eine Übersicht der buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage "Billigflüge Halifax". Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) "YHZ" für „Halifax Stanfield International Airport “ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrer Suche "Flüge Halifax" erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Sie die einzelnen Tarife mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und online Ihren Flug nach Halifax.
Selbstverständlich können Sie hier auch kanadische Inlandsflüge buchen

 

-> zur Buchung

 

Der Flughafen Halifax (IATA Code: YHZ) - (Halifax, Provinz Nova Scotia, Kanada)

Allgemeine Informationen & Lage
Der Halifax Stanfield International Airport bedient die Metopolregion der Provinzhauptstadt von Nova Scotia unter Einbeziehung von Vororten und Nachbargemeinden wie Bedford, Cole Harbour, Dartmouth, Fall River, Lower Sackville und WindsorJunction, Annapolis Valley, Sidney und Yarmouth. Er ist Hub für die gesamte Provinz plus Teile der benachbarten Atlantik-Provinzen New Brunswick und Prince Edward Island. Das Flughafengelände erstreckt sich nördlich von Halifax auf dem Gelände der Trabantenstadt Enfield im Shubenacadie Valley auf der Grenze zum benachbarten Hants County. Laut Statistik nimmt der YHZ in seiner wirtschaftlichen Bedeutung Rang 7 im kanadaweiten Vergleich ein. 2009 wurden über 3,4 Millionen Passagiere abgefertigt, bei mehr als 88.000 Flugbewegungen im Jahr.

 

Die Entfernung nach Downtown Halifax beträgt rund 35 km (Fahrzeit gut 30 Minuten). Der Airport ist Sitz der Regionalfluglinie Air Canada Jazz und des Billig-Charterfliegers CanJet. Die meisten Flüge werden innerhalb Kanadas und vor allem in die USA abgewickelt (vereinfachte Grenzformalitäten), ergänzt durch Ziele in Mexiko und der Karibik sowie Europa. Weitere Kontinente werden vom YHZ aus nicht angeflogen.

 

Der Flughafen Halifax hat zwei Start- und Landebahnen, beide jeweils unter 3 km lang; einer ist aus Asphalt, der andere aus Asphalt und Beton. Hinzu kommt ein gesonderter Start- und Landebereich für private Helikopter- und Charterflüge mit Kleinflugzeugen. Zudem ist Halifax einer der wenigen Flughäfen in ganz Nordamerika, wo die Raumfähre Space Shuttle im Notfall landen könnte. Es gibt ein Terminalgebäude, das derzeit wie der gesamte Flughafenbereich umfassend ausgebaut und modernisiert wird. Ergänzend gibt es einen großen, expandierenden Fracht-Terminal. In der Nähe befinden sich am Highway 02 das regionale Luftfahrtmuseum ACAM zur Geschichte der Luftfahrt im atlantischen Kanada sowie der Aerotech Business Park.

 

Die Innenstadt von Halifax ist vom Flughafen aus sehr bequem über den Highway 102 zu erreichen. Allerdings gilt der Highway 102 als der verkehrsreichste im atlantischen Kanada, sodass es zu Verzögerungen kommen kann; Straßenbauarbeiten behindern zudem zeitweise den Verkehr (Stand Juni 2010). Offiziell lizensierte Airport-Taxis stehen direkt vor dem gesamten Ankunftsbereich des Terminalgebäudes ausreichend zur Verfügung, das gleiche gilt für Mietlimousinen mit Fahrer. Die Fahrt in die Innenstadt kostet einheitlich 53 kanadische Dollar (knapp 42 Euro), mit der Limousine 56 CAD (rund 44 Euro); zwei Taxiunternehmen haben behindertengerechte Fahrzeuge in ihrer Flotte. Der Flughafen bietet auf seiner Website eine Liste mit Namen und Telefonnummern lizensierter Airport-Taxiunternehmer zum Ausdrucken. Airporter Shuttle (weiße Busse mit Firmenaufdruck) bietet günstige Personenbeförderung nach Fahrplan vom Busbahnhof ganz im nördlichen Ende vor dem Ankunftsbereich: Angesteuert werden bestimmte Hotels in Halifax und Dartmouth, nutzen können den Service auch Nicht-Hotelgäste. Die einfache Fahrt kostet rund 21 CAD (rund 16 Euro), Kinder unter 10 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen zahlen nichts; die Busse können auch privat gechartert werden.

 

Einen ähnlichen Service bietet auch Arcadian Lines, die mit Fernbussen Ziele in ganz Nova Scotia, New Brunswick und Prinz Edward Island sowie Quebec zu gestaffelten Tarifen ansteuern, allerdings vom Flughafen aus nicht die Innenstadt von Halifax anfahren (Achtung: kein Ticketverkauf am Airport, nur Online-Kauf per Kreditkarte möglich!). Zahlreiche kleinere Shuttle-Unternehmen fahren regelmäßig auch kleinere Orte an der Küste bis Cape Breton an, teilweise nach Fahrplan, teilweise nur nach Vorbestellung (Liste kann auf der Airport-Website ausgedruckt werden, ansonsten Infos über das Airport Visitor Information Center in der Haupthalle). Der Need-A-Lift-Service organisiert problemlose Beförderung mit Taxi oder Bus-Shuttle für Menschen mit Behinderung.

 

Parkmöglichkeiten stehen ausreichend zur Verfügung. Direkt gegenüber dem Terminalgebäude ist im Parkhaus Kurzzeit- und Langzeitparken möglich (Achtung: keine Freiminuten!), fußläufig entfernt gibt es zusätzlich einen Großraumparkplatz unter freiem Himmel. Leihwagenfirmen wie Alamo, Hertz, holiday autos und sunny cars unterhalten Übergabestationen am Flughafen.

 

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der heute bestehende Flughafen Halifax wurde 1960 auf dünn besiedeltem Land in städtischem Besitz errichtet. Zuvor hatte es bereits seit 1917 einen kleineren Flugplatz in der Nähe gegeben, der zunächst als Flugschule und Militärbasis gedient hatte. Über die Jahrzehnte wurden Flughafenanlage und zweistöckiges Terminalgebäude immer wieder aus- und umgebaut, modernisiert und erweitert. Nachdem 11. September war der YHZ der kanadische Flughafen, der die mit Abstand meisten für New York vorgesehenen Flüge aus Europa übernahm. Aus Dankbarkeit taufte die deutsche Lufthansa 2002 einen Airbus A340 aus ihrer Flotte „Gander Halifax“ (gemeinsam mit Gander in Neufundland), einziges Flugzeug der Lufthansa mit einem Städtenamen außerhalb Deutschlands. Seit 2007 heißt der YHZ offiziell Halifax Robert L. Stanfield International Airport, nach einem früheren Ministerpräsidenten von Nova Scotia. Besitzer ist Transport Canada, Betreiber die Halifax International Airport Authority.

 

Der Halifax Airport gilt als einer der freundlichsten und Service-orientiertesten in ganz Kanada und hat dafür schon zahlreiche Preise gewonnen. Insgesamt gibt es im Terminalgebäude fünf Geldautomaten in sämtlichen Bereichen, dazu einen Geldautomat der Bank of Canada in der Haupthalle sowie einen Geldautomat für US-Dollars bei der Zollabfertigung für Transborder-Flüge in die Vereinigten Staaten. Einen Postdienst mit Geldwechsel bietet der Schalter von Travelex Canada ebenfalls im Hauptgebäude (6 bis 21 Uhr geöffnet), in Nähe der Ticket-Schalter können bei FedEx Päckchen und Pakete sowie Fracht aufgeben werden. Prepaid-Kartentelefone gibt es u.a. im Visistor Information Center im Hauptbereich für Inlandsflüge. Fernsprecher sowie kostenlose Notruf-Telefone stehen im gesamten Terminalbereich. Einen Erste Hilfe-Raum oder eine Klinik hat der YHZ nicht, medizinisch geschultes Personal ist jedoch jederzeit per Notruf oder Info-Schalter erreichbar. Für den geistlichen Beistand steht eine von einem Kaplan geleitete überkonfessionelle Kapelle rund um die Uhr allen Fluggästen und den Mitarbeitern offen (Zwischengeschoss/Mezzanine des Terminalgebäudes). Besonders ausgeprägt ist der Service für Menschen mit Behinderungen und Familien mit Kindern: Der gesamte Flughafen ist barrierefrei, auf Wunsch stehen Freiwillige als persönliche Betreuer für Gehandikapte zur Verfügung. Diese an ihren Westen mit Schottenmuster erkennbaren freiwilligen Helfer („Tartan Teams“) stehen allen Reisenden am Flughafen mit Rat und Tat zur Seite. Familienwaschräume und Babywickelräume sind ebenso vorhanden wie großzügige Spielzonen für Kinder im Abflugsbereich.

 

Ein eigenes Business-Center bietet dieser Flughafen außer in der exclusiven Maple Leaf Lounge von Air Canada nicht, für Meetings kann in eines der entsprechend ausgestatteten Hotels in Flughafennähe ausgewichen werden. Allerdings kann für die Begrüßung von geschäftlichen Gästen eine sogenannte „greeters booth“, ein Empfangsraum, für 75 CAD (rund 60 Euro) pro Tag gemietet werden. Auf dem gesamten Flughafen gibt es freien Wifi-Internetzugang. Zusätzlich wurden in der Abflugshalle drei mit je vier Arbeitsplätzen inkl. Payphone ausgerüstete Workstations angelegt. Im Hauptbereich der Ankunftshalle gibt es ein Internet-Café mit Getränken und Snacks (Internet frei).

 

Geschäfte und gastronomische Einrichtungen verteilen sich über sämtliche Bereiche des Terminalgebäudes, in der Mehrheit sind sie von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Die kanadische Donut-, Snack- und Kaffee-Kette Tim Hortons hält in der Haupthalle eine Filiale rund um die Uhr offen. Das Shop-Angebot entspricht dem Üblichen auf einem internationalen Flughafen dieser Größe wie Zeitungen und Bücher, Andenken, Reiseproviant, Boutiquen etc., ergänzt durch Regionales wie frische Meeresfrüchte und Hummer, transportfähig verpackt (bei Clearwater Seafood in der öffentlichen Haupthalle). Im Abflugsbereich finden sich zwei Duty Free-Shops (in der Lounge für U.S.-Abflüge und bei Gate 24 für Inlands- und internationale Flüge) sowie eine kleine Praxis für schnelle Schulter- und Nackenmassage. In der Gastronomie herrschen vor und hinter dem Security-Bereich Fastfood und Kaffeausschank vor, ergänzt durch britisch angehauchte Pubs, Bars und Grills. Das Terminalgelände ist komplett rauchfrei.

 

Die meisten internationalen Flüge führt Air Canada durch, viele davon in Feriengebiete in Mexiko, Florida und der Karibik (nur saisonal). Air Canada Jazz fliegt kanadische Ziele sowie Boston und New York City in den USA an. Viele kleinere Linien fliegen ausschließlich ein Ziel an, mehrheitlich in Städten der USA; die meisten Linienflüge gehen nach New York City. Charterflüge nach Mexiko und Florida, in die Karibik und Europa erfolgen nur saisonal zu Ferienzeiten. Nach Europa direkt fliegen nur Air Canada (London) und Icelandair (Rejkavik); Charterflüge bieten – nur saisonal - Air Transat (London), Condor (Frankfurt), Corsairfly (Paris) und Thomas Cook Airlines (London).
 

Weitere Flugziele in Kanada:
Alberta Calgary Toronto Quebec Montreal Vancouver Edmonton Halifax Kelowna Ottawa Victoria Winnipeg

 

-> zur Buchung


Flüge Halifax

von

nach

Abflugdatum

Rückflugdatum
 Hin- und Rückflug
 Nur Hinflug

Erwachsene

Kleinkinder (0-23 Monate)

Kinder (2-11 Jahre)

Tarif

Nur mit freien Plätzen