Billigflüge Edmonton

Aufgrund Ihrer Eingaben sind Sie auf der Suche nach „Billigflügen nach Edmonton“. Nach der Eingabe Ihrer gewünschten Daten erhalten Sie eine Übersicht der buchbaren Airlines zu Ihrer Suchanfrage "Billigflüge Edmonton". Beachten Sie bitte, dass Sie für Ihr gewünschtes Ergebnis unbedingt den „IATA Code“ (Flughafencode) "YEG" für „Edmonton International Airport“ eingeben. Nur so ist gewährleistet, dass Sie ausschließlich Angebote zu Ihrer Suche "Flüge Edmonton" erhalten. Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Wünsche haben Sie die Wahl unterschiedlicher Flugtarife der buchbaren Airlines. Vergleichen Sie die einzelnen Tarife mit wenigen Klicks, und buchen Sie dann bequem, direkt und online Ihren Flug nach Edmonton.
Selbstverständlich können Sie hier auch kanadische Inlandsflüge buchen

 

-> zur Buchung

 

Der Flughafen Edmonton (IATA Code: YEG) - (Edmonton, Provinz Alberta, Kanada)

Allgemeine Informationen & Lage
Der Edmonton International Airport (IATA Code: YEG) ist flächenmäßig der größte Flughafen in Kanada und liegt, gemessen am Passagieraufkommen, auf Rang 5 landesweit. Laut Statistik wurden 2009 über 6 Millionen Fluggäste abgefertigt, bei mehr 126.000 Flugbewegungen; bis zum Jahr 2012 werden 9 Millionen Passagiere erwartet. Der Flughafen Edmonton ist Drehkreuz für die Metropolregion Edmonton, das mittlere und nördliche Alberta, Teile des nördlichen British Columbia und den dünn besiedelten Norden Kanadas mit den Nordwest-Territorien, Yukon und Nunavit an der Grenze zur Arktis. Der Airport liegt rund 26 km südwestlich der Innenstadt von Edmonton in Leduc County in der Prärie gegenüber dem riesigen Industriepark Nisku, unweit der Städte Leduc, Beaumont und Devon. Die meisten Flüge werden innerhalb Kanadas abgewickelt, gefolgt von Transborder-Flügen in die USA (vereinfachte Grenzformalitäten), nach Lateinamerika und in geringem Maß nach Europa. Andere Kontinente werden von Edmonton aus derzeit nicht angeflogen.

 

Der Airport Edmonton hat zwei asphaltierte Start- und Landebahnen, die längste ist 3,353 km lang. Es gibt zwei Terminals, einen älteren North Terminal (hauptsächlich für Charterflüge genutzt) und einen neueren South Terminal, der derzeit umfassend ausgebaut und erweitert wird, u.a. durch einen Pier mit zusätzlichen Fluggastbrücken und einen Nebenterminal (Concourse) zur Bewältigung des gestiegenen Passagieraufkommens vor allem aus den und in die USA. Während der Umbauphase wird der Anschluss an die Transborder-Gates durch einen temporären Behelfs-Zugangsweg, genannt Terminal Express, sicher gestellt. Der Flughafen hat auch einen Fracht-Terminal, der derzeit ebenso wie das Vorfeld für die parkenden Flugzeuge umfassend erweitert wird.

 

Der Flughafen ist sehr gut an das Fernstraßennetz angebunden, u.a. nach Osten an den Alberta Highway 2 über Red Deer in Richtung Calgary; nach Norden an den Alberta Highway 19 in Richtung Devon und nach Süden an den Alberta Highway 39 in Richtung Leduc. Die weißen Fahrzeuge des Airport Taxi Service sind ausschließlich zum Transport von Fahrgästen vom und zum Flughafen im Einsatz, nach festen, nach Zonen eingeteilten Tarifen. Die Fahrt nach Downtown Edmonton kostet 48 kanadische Dollar (rund 38 Euro). Die lizensierten Taxis stehen vor dem Ankunftsbereich bereit und bedienen sämtliche Stadtteile von Edmonton sowie zahlreiche Nachbargemeinden wie Beaumont, Devon, Stony Plane und Leduc sowie das Industriegebiet Nisku; Auskünfte und Vorbestellungen für behindertengerechte Fahrzeuge bei Aiport Taxi Service (auch im Internet). Die Firma Prestige Limousines bietet zudem einen gehobenen Mietwagen-Service mit Fahrer (nur mit Vorbestellung). Eine Reihe von Hotels in Edmonton und Umgebung bieten kostenlosen Shuttlebus-Service an (Bestellung direkt bei den Hotels oder an den Hotel-Infoschaltern im Ankunftsbereich).

 

Von allen Passagieren zu günstigen Tarifen genutzt werden kann der Skyshuttle, ein kleinerer Bus, der den Flughafen mit zahlreichen Haltepunkten in Edmonton fahrplanmäßig verbindet. Einstieg vor Ausgang 7 im mittleren Ankunftsbereich, Stop am Hotel ist nach Vorbestellung möglich. Eine Fahrt kostet unabhängig vom Ziel für Erwachsene 15 CAD (ca. 12 Euro), für Kinder von 4-12 7 CAD (ca. 5,50 Euro), Kleinkinder unter 4 Jahren sind frei; Fahrräder und extra viel Gepäck kosten extra. Sundog Airport/Resort Shuttle bietet Shuttle-Verbindungen in die Feriengebiete der Rocky Mountains wie Jasper, Banff und Lake Louise (Busverbindungen nach Fahrplan sowie Charter-Shuttles mit Vans, Cadillacs oder Geländelimousinen nach Bestellung). Abfahrt vor dem Arrival-Level im Bereich Ground Transportation.

 

Das direkt neben dem Terminalgebäude gelegene vierstöckige Parkhaus bietet Kurzzeit- und Langzeit-Parken (Achtung: keine Freiminuten!); angeboten werden exklusives Valet Parking sowie günstiges Economy Parking auf einem etwas abgelegeneren bewachten Großraumparkplatz (mit kostenlosem Shuttle). Die Leihwagenfirmen Alamo, Avis, Budget, Hertz und National haben ihre Büros auf Level P1 des Parkhauses.

 

Geschichte und Einrichtungen des Flughafens
Der Vorläufer des heutigen Flughafens Edmonton wurde 1927 als kleiner Flughafen mit Flugschule nordwestlich der Innenstadt von Edmonton angelegt. Als der Passagierflugverkehr seit Mitte der 1950er Jahre expandierte, erwarb die regierungseigene Transport Canada Farmland bei Leduc und ließ dort einen größeren Flughafen errichten; 1963 wurde mit einem neuen Terminalgebäude der Grundstock für die heute noch existierende Flughafenanlage gelegt. Nachdem in den 1970er Jahren die Passagierzahlen aufgrund des Öl- und Gasbooms in Alberta die 1 Millionen-Grenze und in den 1980er Jahren die 2 Millionen-Grenze überschritten hatten, stagnierte der Flugverkehr im kommenden Jahrzehnt auf dem Flughafen: Ein kleinerer städtischer Flughafen im Innenstadtbereich sorgte für Konkurrenz vor allem für Kurzstrecken. Nach einer Phase der Umstrukturierung und einer groß angelegten, noch nicht abgeschlossenen Erweiterung des Airports (auch EIA genannt) befindet sich der Airport seit der Jahrtausendwende wieder im Aufschwung. Seit 2010 bietet der Flughafen Direktflüge nach Europa (London und Frankfurt) an. Eigentümer ist Transport Canada, Betreiber ist Edmonton Airports.

 

Der Flughafen Edmonton entspricht vom Service her den Anforderungen eines modernen Großflughafens. Self-Check-In ist an den entsprechenden Kiosk-Stationen möglich. Geldwechselautomaten finden sich im gesamten Terminalbereich ebenso wie Wechselschalter von Travelex (mit Fotokopier- und Fax-Service sowie Verkauf von Prepaid-Karten für Ferngespräche). Öffentliche Fernsprecher sowie weiße Info-Telefone zum kostenlosen Anwählen des Service-und Info-Schalters (Ankunftsbereich, bei Ausgang 7; erster Ansprechpartner bei allen Problemen, auch bei Verlust von Gepäck etc.) sind über den gesamten Terminalbereich verteilt; Unterstützung bieten auch die freiwilligen Helfer (Northern Light Airport Volunteers), erkennbar an den orange-grauen Uniformen). Der Airport ist behindertengerecht angelegt, Klinik oder Erste Hilfe-Raum gibt es allerdings nicht, bei Bedarf ist das qualifizierte ERS-Notfallteam rund um die Uhr per Nottelefon zu erreichen. An 20 Stellen im Terminalbereich wurden Defibrillatoren (PADs) zur Erstversorgung bei Herzanfällen aufgestellt. Besonders gut ausgebaut ist das Service-Angebot für Familien mit Kindern: Sämtliche öffentlichen Toiletten sind mit Baby-Wickeltisch ausgestattet, spezielle Familien-Waschräume in der zentralen Ankunftshalle zudem mit Baby-Badewannen, Hoch- und Schaukelstühlen. Zwei große Kinderspielanlagen („Kidz World“) wurden im nördlichen Ende der Abfluglounge und im Ankunftsbereich der Zentralhalle eingerichtet. Wer geistlichen Zuspruch oder einfach nur Ruhe sucht, findet beides in der überkonfessionellen Kapelle (mit integrierter Toilette, 24 Stunden geöffnet) im südlichen Terminal-Bereich in der Ankunftshalle. Das gesamte Flughafengelände ist komplett rauchfrei ohne Raucherzonen oder –lounges.

 

Ein allgemein zugängliches separates Konferenz- und Business-Center fehlt, entsprechende Einrichtungen können nur gehobene Mitglieder der Maple Leaf Lounge von Air Canada im Bereich der Abfluglounge nutzen. Allgemein zugänglich sind nach dem Einchecken die Business-Workstations, acht offene, gebührenpflichtige Computer-Arbeitsplätze (jeweils vier bei Gate 49 und vier bei Gate 18); am Info-Schalter im Ankunftsbereich gibt es einen kostenfrei zugänglichen Computer-Terminal (beschränkt auf 10 Minuten pro User). Wifi-Internetzugang im gesamten Terminalbereich durch den kostenpflichtigen Service von Boingo wireless network.

 

Das Shopping-Angebot auf dem Flughafen beschränkt sich auf das Wesentliche: So gibt es in den frei zugänglichen Bereichen lediglich zwei große Läden für internationale Presseerzeugnisse, Bücher und Reiseproviant sowie einen Süßigkeiten-Shop. Nach dem Check-In finden sich in der Abfluglounge an mehreren Stellen Souvenierläden und Shops mit kanadischer Outdoor-Mode, Zeitungs- und Buchläden, Spielzeugläden sowie Duty Free-Shops mit den flughafentypischen Basis-Angeboten sowie Wein- und Spirituosengeschäfte. Modeboutiquen, Supermärkte oder Apotheken fehlen. Ebenso schlicht ist das gastronomische Angebot: In der öffentlichen Halle herrschen Hamburger- und Donut-Stände sowie Kaffeeausschank vor, im Abflugbereich gibt es zudem ein öffentlich zugängliches kleines Diner mit Grill und Bar. Entsprechende Angebote, nur etwas abwechslungsreicher, herrschen in den Abfluglounges vor.

 

Hauptnutzer des Flughafen Edmonton für Linienflüge ist die kanadische Fluggesellschaft WestJet, die Ziele innerhalb Kanadas, in den USA und in Mittelamerika anfliegt, gefolgt von Air Canada (international) und Air Canada Jazz (nur Inlandflüge). Vertreten sind viele kleinere Linien, die regelmäßig Flüge zu einem oder mehreren Zielen in Kanada oder den USA durchführen. Die meisten Charterflüge gehen nach Mittelamerika, führend ist hier Air Transat; viele dieser Flüge sind nur saisonal. Ergänzend bieten zahlreiche kleine Linien- und Chartergesellschaften private Flugdienste u.a. zu den Öl- und Gasfeldern an. Einzige ganzjährige direkte Linienverbindung nach Europa bietet Air Canada (London Heathrow), Thomas Cook Airlines fliegt saisonal nach London-Gatwick, Air Transat seit Juni 2010 nach Frankfurt.
Weitere Flugziele in Kanada:
Alberta Calgary Toronto Quebec Montreal Vancouver Edmonton Halifax Kelowna Ottawa Victoria Winnipeg

-> zur Buchung


Flüge Edmonton

von

nach

Abflugdatum

Rückflugdatum
 Hin- und Rückflug
 Nur Hinflug

Erwachsene

Kleinkinder (0-23 Monate)

Kinder (2-11 Jahre)

Tarif

Nur mit freien Plätzen